Microsoft Bluetooth Desktop Tastatur

Funktionstastenbelegung als primäre Funktion einstellen

Bei neueren Tastaturen sind des Öfteren in der obersten Tastenzeile nicht mehr die Funktionstasten direkt belegt, sondern stattdessen primär Multimediafunktionen bei Tastendruck auslösbar, z.B. [🕩x statt F1], [|⊲ statt F5], [⊳|| statt F6] und [⊳| statt F7]. Die Funk­­tions­ta­sten F1 bis F12 liegen jeweils in der 2. Ebene einer Tastenfunktion und können in diesem Fall nur durch gleichzeitige Nutzung der Fn-Taste aufge­rufen wer­den. In der folgenden Abbildung wird die Microsoft Bluetooth Desktop Tastatur QHG-00006 (Modell 1898, 1929) als Beispiel dargestellt.

Bedienungshilfen Tastaturen

In speziellen Programmumgebungen sollen die Funktionstasten aber die Bedienung der Anwendung ver­­ein­fachen und schnell nutzbar machen. Der Zwang zur gleichzeitigen Nutzung der Fn-Taste zur Auslösung der Programmfunktion steht dem jedoch entgegen, da dabei zwei Hände genutzt werden müssen oder ein Fingerspagat mit einer Hand notwen­dig ist. Die Entwickler solcher Tastaturen bieten zum Teil auch Softwarelösungen zur dauerhaften Umschal­tung der Primärfunktion an (z.B. Logitech). Meistens können die Nutzer diese Umschaltung jedoch auch durch Nut­zung sogenannten Lock-Tasten bewirken. Dazu zählen z.B. die Tasten Num-Lock, Caps-Lock, Scroll-Lock, Fn-Lock und machmal auch die ESC-Taste. Mache Hersteller kennzeichnen diese Tasten mit einem Schloss-Symbol.

Tastaturen

Die Caps-Lock-Taste wird hier bei der Microsoft Tastatur durch ein großes A mit Schlosssymbol (🔒) ge­kennzeichnet. Wenn Sie nun die Fn-Taste und die Caps-Lock-Taste gleichzeitig drücken, werden die Funktionstasten vorrangig von der zweiten Ebene in die erste geschaltet. Bei nochmaligem Drücken werden wiederum die Multimediatasten primär vor­ausgewählt. Die primäre Funktionstasteneinstellung wird jedoch nicht dauerhaft gespei­chert und muss bei jedem Neustart des Rechners erneut ausgelöst werden. Bei anderen Herstellern können Sie das Zusammenwirken der Fn-Taste mit den anderen aufgeführten Lock-Tasten ausprobieren, also Fn+ESC, Fn+Num-Lock usw.

Fehlende Printscreen- (Druck-) Taste

Eine weitere Besonderheit der Microsoft Bluetooth Desktop Tastatur ist das Fehlen der Print Screen-Taste. Zumindest bei Windows 10 Rechnern können Sie jedoch durch gleichzeitiges Drücken der Win­dows-Taste (), der Groß-Kleinschreibtaste () und der Buchstabentaste S auch ein Bildschirmfoto erzeugen. Diese Funktion ist auch viel komfortabler, da Sie dabei auch einen Bereich mit dem Maus­zei­ger mar­kie­ren können, der als Foto in die Zwischenablage von Windows eingefügt werden soll. Die Zwischen­ab­lage können Sie dann wie gewohnt in Ihre Anwendung einfügen.

Alternativ können Sie für Bildschirmfotos auch auf der Tastatur die Snippingtaste Snipingtaste verwenden.

Schnellzugriffstasten

Die Microsoft Bluetooth Desktop Tastatur bietet viele Schnellzugriffstasten, z.B. für den einfachen Zugriff auf Microsoft Office Anwendungen, Emojis, Taschenrechner, Suche und Mediensteuerelemente. Dazu muss das Microsoft Tastatur- und Mauscenter eingerichtet werden. Die Software kann in deutscher Sprachversion für die 32 Bit oder 64 Bit Version von Windows heruntergeladen werden.

Office- und Emoji-Taste
Office- und Emoji Taste

Die Office-Zugriffstaste befindet sich direkt neben der Alt-Gr-Taste im untersten Tastaturbereich. Daneben finden sie gleich die Emoji-Taste. Die Office Taste in Kombination mit W ruft Word, mit X Excel, mit P Powerpoint, mit A Access, mit O Outlook, mit N OneNote, mit T Microsoft Teams und mit D OneDrive auf.

Produktinformationen

Auf der offiziellen Webseite von Microsoft können Sie weitere Herstellerinformationen zur Microsoft Bluetooth Desktop Tastatur erhalten.
Hilfe zur Einrichtung der Tastatur und dem Bluetooth Pairing bietet Microsoft auf dieser Seite.

Artikel als PDF-Datei downloaden.