PIN Belegung von Kassenschubladen bei Bon­druckern

Kassenschubladen sind üb­li­cher­wei­se über einen We­stern­stecker (RJ-12 6P6C) am Bon­drucker an­ge­schlos­sen. Die Ta­bel­le zeigt die Be­le­gung für die­se Buch­se:

PinFunktion 
1Masse
RJ12 Stecker
RJ-12 Buchse
2Ausgang 1
3Kassenlade offen
4+24 Volt
5Ausgang 2
6Masse

Technische Informationen zum RJ-11-/RJ-12-Stecker

Der 6-polige RJ-11-/RJ-12-Stecker (auch als We­stern-Stecker be­kannt, siehe auch Wikipedia) hat bei Kassenschubladen üb­li­cher­wei­se fol­gen­de Pin-Be­le­gung:

PinKabelfarbeFunktionRJ-12
1weissMasse
2schwarzKas­sen­la­de öff­nen: kurz auf Mas­se le­gen. Der Elek­tro­mag­net zum Öf­fnen der Schub­la­de wird über Pin 2 und Pin 4 ge­brückt.
3rot

Eingangs­sig­nal Prü­fung ob La­de auf oder zu.

  • Pin 3 mit Mas­se ver­bun­den: Kas­sen­la­de ist ge­öff­net.
  • Pin 3 nicht mit Mas­se ver­bun­den (al­so po­ten­tial­frei): Kas­sen­la­de ist ge­schlos­sen.
4grünDauer +24V (die mei­sten Schub­la­den funk­tio­nie­ren aber auch mit 12V)
5gelbZweite Kas­sen­la­de öff­nen (falls vor­han­den): kurz auf Mas­se le­gen. Der Elek­tro­mag­net zum Öff­nen der Schub­la­de hängt zwi­schen Pin 4 und Pin 5.
6blau-grauMasse

Kassenschubladen mit se­riel­ler Schnitt­stel­le

Kassenschubladen mit seriel­ler Schnitt­stel­le nut­zen mei­stens einen neun­po­li­gen Stecker (DB-9). Die Be­le­gung des RJ-12 We­stern­steckers zur DB-9 Buch­se oder zum DB-9 Stecker er­folgt da­bei 1:1. Sie kön­nen da­her ein be­lie­bi­ges We­stern­stecker­ka­bel vom Typ 6P6C *) auf­tren­nen und auf die DB-9 Schnitt­stel­le um­set­zen. Sie kön­nen – falls nö­tig – einen klas­si­schen DB-25 zu DB-9 se­riel­len Adap­ter be­nut­zen!

*) P = Pole (leere Kontakt­lei­ste bzw. Pol­schie­ne), C = tat­säch­lich be­leg­ba­re Kon­takt­aus­füh­rung, im­mer sym­me­trisch von der Mit­te aus­ge­hend be­legt

RJ12-DB9
Roline Adapter
RJ-45 zu DB-9 Adapter

Sie können je­doch auch einen löt­freien RJ-45 (8P8C) zu DB-9 Adap­ter ver­wen­den, z.B. den Roline Adap­ter DB-9 Buch­se / RJ-45 Buch­se, Best.-Nr. 12.03.7530R oder den sehr gün­sti­gen Good Connection Adap­ter MA-09F66. Der Adap­ter ist auf der se­riel­len Sei­te frei be­leg­bar und kann ab­schließend in den Kon­takt­lei­sten der DB-9 Buch­se dauer­haft fi­xiert wer­den. Die RJ-45 Buch­sen­sei­te kann auch RJ-12 We­stern­stecker auf­neh­men.

Bei Ein­satz des Adap­ters blei­ben die Kon­tak­te 1 und 8 der RJ-45 Buch­se un­be­legt. Die Kon­tak­te 2 bis 7 wer­den je­weils um -1 ver­setzt auf die DB-9 Kon­takt­punk­te ge­legt, al­so RJ-45 Kon­takt 2 auf DB-9 Kon­takt 1, RJ-45 Kon­takt 3 auf DB-9 Kon­takt 2 usw. (vgl. fol­gen­de Ab­bild­ung)

Roline 12.03.750
Löt­freie Ver­bin­dung

Die Farbbele­gung der lin­ken Ab­bil­dung ent­spricht der des Roline Adap­ters.
Die Ver­bin­dung kann dann über ein 6-adri­ges Mo­du­lar­ka­bel 6P6C-6P6C bzw. 6P6C-8P6C her­ge­stellt wer­den.

Modularkabel

Gemeinsamen Bon­drucker für 2 Ar­beits­plät­ze mit se­pa­ra­ten Be­nut­zer­kas­sen nut­zen

Kassenladen

Die erste Kas­sen­la­de nutzt stan­dard­mäßig die Pins 1 bis 4, eine wei­te­re Kas­sen­la­de die Pins 5 und 6 an der RJ-12 Schnitt­stel­le des Bon­druckers für Kassenschubladen. An Pin 4 der Kas­sen­la­de­buch­se lie­gen stän­dig +24 Volt an. Pin 3 sig­na­li­siert, ob die Kas­sen­la­de 1 ge­öff­net ist (Pin 3 auf Mas­se ge­schal­tet) oder nicht (Pin 3 po­ten­tial­frei).
Bei der Schal­tung wer­den bei der Kas­sen­la­de 2 der Pin 1 auf Pin 6 und Pin 2 auf Pin 5 der RJ-12 Ver­bin­dung des Bon­druckers ge­legt. Pin 4 wird auf bei­de Kas­sen­la­den mit Pin 4 des RJ-12 Drucker­aus­gangs be­legt (+24 Volt). Pin 3 (Kas­sen­la­de of­fen) kann eben­falls auf einen ge­mein­sa­men Punkt ge­schal­tet wer­den. Nö­ti­gen­falls muss Kas­sen­la­de 2 oh­ne Kas­se of­fen-Funk­tion be­trie­ben wer­den, da eine ge­mein­sa­me Mas­se (Pin 1 und Pin 6) die Funk­tion wech­sel­sei­tig be­ein­flus­sen könn­­te, d.h. wenn die Kas­­sen­­la­­de 1 oder 2 ge­­öff­­net ist, kann die an­de­re nicht auto­ma­tisch öff­nen. Die ge­nutz­ten Delock Mo­du­le (86468, 86498, 86207) und das We­stern­ka­bel (WK 6-6 10M) ko­sten bei reichelt.de ca. 13 Euro mit Ver­sand­ko­sten. Falls das Kas­sen­la­de­ka­bel zu kurz ist, um den Dop­pel­adap­ter zu nut­zen, kön­nen Sie bei netzwerkartikel.de Mo­du­lar­ver­län­ge­run­gen (6P6C, Stecker-Buch­se) gün­stig (ab 1,23€) be­stel­len. Auch die­ser Plan ist löt­frei. Sie be­nö­ti­gen le­dig­lich ein LSA-Auf­le­ge- so­wie ein Schneid- und Ab­iso­lier­werk­zeug wie z.B.ein schar­fes Mes­ser.

Netz­werk­um­set­zung am Bei­spiel von Epson POS-Druckern

Der Drucker­trei­ber muss auf dem PC, auf dem der ge­mein­sam zu nut­zen­de Bon­drucker an­ge­schlos­sen ist, für Be­nut­zer frei­ge­ge­ben wer­den. Er kann auch dop­pelt für die glei­che Schnitt­stel­le de­fi­niert und je­weils frei­ge­ge­ben wer­den, na­tür­lich mit un­ter­schied­li­chen Be­nen­nun­gen der Drucker- und Frei­ga­be­na­men.
Un­ter den Ein­stel­lun­gen der je­wei­li­gen Epson TM Receipt Trei­bern wird zum einen un­ter Pe­ri­phe­rie­ge­rä­te die Kas­sen­la­de 1 mit Öff­nen de­fi­niert, Kas­sen­la­de 2 mit Nicht öff­nen.
Bei der an­de­ren Drucker­de­fi­ni­tion ist es ge­nau um­ge­kehrt, also Kas­sen­la­de 1 mit Nicht öff­nen, Kas­sen­la­de 2 mit Öff­nen.

Dabei spielt es keine Rol­le, ob die­se Ein­stel­lun­gen beim lo­kal an­ge­schlos­se­nen oder mit­tels Frei­ga­be­zu­griffs reali­sier­ten Druckers vor­ge­nom­men wer­den.
Un­ter Win­dows kann je­der Nut­zer mit eige­nen Ein­stel­lun­gen auf lo­kal frei­ge­ge­be­ne Drucker zu­grei­fen! Auf die­se Wei­se kön­nen zwei Be­nut­zer den Aus­wurf der eige­nen Kas­sen­la­de bei je­dem Aus­druck un­ab­hän­gig steu­ern, da­bei aber den Drucker ge­mein­sam nut­zen!
Wei­te­re Nut­zer soll­ten den frei­ge­ge­be­nen Drucker nur zum Aus­druck nut­zen. Ent­fern­te PCs müs­sen wie be­reits schon ge­sagt, die Ein­stel­lung für die Kas­sen­la­de im Trei­ber vor­neh­men, falls die­se an­ge­steu­ert wer­den soll. So kann bei je­dem Druck die Kas­sen­la­de per De­fi­ni­tion un­ter Win­dows aus­ge­wor­fen wer­den.

Dies gilt für Netz-, pa­ral­le­le, se­riel­le oder USB-Schnitt­stel­len am Epson Bon­drucker. Je Drucker kön­nen zwei Kas­sen­la­den auto­nom be­trie­ben wer­den.

Epson Receipt Treiber
Bondrucker mit Kassenschubladen

Artikel als PDF-Version